System- und Service-Monitoring mit Prometheus

In diesem interaktiven Seminar leitet Prometheus-Mitbegründer Julius Volz die Teilnehmer vom anfänglichen Aufsetzen des Systems über Best Practices im Einsatz, bis hin zu fortgeschritten Ops-Themen rund um Prometheus.

Ort
Taktsoft Campus
Mozartstraße 4-10
53115 Bonn
Die nächsten Termine
  • 07.-08.05.2020
  • 29.-30.10.2020
Teilnahmegebühr
1800,- €
pro Person, zzgl. 19% Mehrwertsteuer

Prometheus ist ein weit verbreitetes offenes System- und Service-Monitoring-Tool, das besonders gut für die Überwachung dynamischer Cluster-Umgebungen wie Kubernetes geeignet ist. Für die bestmögliche Einsicht in Systeme bietet Prometheus ein dimensionales Datenmodell im Zusammenspiel mit einer flexiblen Anfragesprache. Durch die Integration von Alerting-Regeln mit der Anfragesprache ist es möglich, besonders präzise und nützliche Alerts zu definieren. Das offene Ökosystem und die zahlreichen verfügbaren Integrationen vereinfachen die Überwachung bestehender Dienste und Systeme.

In diesem Workshop stellt Prometheus-Mitbegründer Julius Volz alle wichtigen Teile des Ökosystems vor. Die Teilnehmer setzen interaktiv Prometheus und die damit verwandten Komponenten auf, lernen Best Practices und die hinter Prometheus stehenden Philosophien kennen, überwachen einen Beispieldienst mit Prometheus, konfigurieren Alerts, und lernen schließlich fortgeschrittene Themen wie High Availability und Remote-Storage-Integrationen kennen. Die in Prometheus integrierte Anfragesprache PromQL wird ebenso ausführlich behandelt.

Teilnahmevoraussetzungen

Dieses Seminar richtet sich an Administratoren und Softwareentwickler, die entweder für das Aufsetzen von Monitoring-Servern selbst verantwortlich sind, oder die mittels Prometheus ihre Dienste besser überwachen, verstehen lernen und zuverlässiger machen möchten.

Notwendige Vorkenntnisse:

Das Seminar setzt keinerlei Prometheus-Kenntnisse voraus. Es ist allerdings hilfreich ein generelles Verständnis von System-Monitoring und vom Umgang mit der Linux-Kommandozeile (und SSH) zu haben. Für kurze Abschnitte des Seminars sind Programmierkenntnisse in entweder Go oder Python von Vorteil, aber kein Muss.

Die Kursunterlagen liegen ausschließlich auf Englisch vor.

Technische Voraussetzungen:

Laptop mit installiertem SSH-Client (auf Linux und Mac standardmäßig installiert, auf Windows eventuell Installation nötig).

Alle relevanten Komponenten werden auf einer virtuellen Linux-Maschine (pro Teilnehmer) in der Cloud über SSH aufgesetzt.

Julius Volz

Julius Volz

Julius Volz hat 2012 das Prometheus-Monitoringsystem mitbegründet und hat das Projekt in den ersten Jahren bei SoundCloud und darüber hinaus zum Erfolg geführt. Mittlerweile hilft er freiberuflich Firmen beim Einsatz von Prometheus und ist weiterhin im Open-Source-Projekt aktiv. 2016 gründete Julius die PromCon, die erste Konferenz um das Monitoringsystem. Vor SoundCloud war er ein Site Reliability Engineer bei Google.

Jetzt buchen

Sie möchten an einem unserer Seminare teilnehmen, oder jemand für ein Seminar anmelden? Bitte schreiben Sie uns an: oder rufen Sie an: +49 (0)228 227435-20.