Digitale Produktentwicklung

Digitale Produkte müssen ganzheitlich entwicklet werden

Ein Produkt, ob digital oder nicht, wird durch weit mehr bestimmt als Technologie und technische Eigenschaften. Customer Experience, Design, Usability und andere Eigenschaften sind entscheidend für den Erfolg am Markt.

Daher arbeiten wir bei der digitalen Produktentwicklung nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch mit verschiedenen Partnern eng zusammen, um Daten und Design, Prozesse und Infrastruktur, Marke und Technologie, Startegie und Operations zu einem ausgewogenen Ergebnis zusammen zu bringen.

Welches digitale Produkt wir entwickeln leitet sich aus der Strategie und dem Innovationsdrang unserer Kunden ab. Wie das Produkt genau funktioniert planen und besprechen wir eingehend mit allen Beteligten und bringen uns mit gute Umsetzungs-Ideen ein.

Neue Geschäftsmodelle mit Mandantenfähigkeit

Mandantenfähigkeit, also die Möglichkeit mit einem Software-System mehrere Mandanten bedienen oder betreiben zu können, ermöglicht Organisationen ihr erfolgreiches Geschäftsmodell auf ein neues Level zu heben:

  • Skalieren Sie ihre Dienstleistung und bieten Sie jedem Kunden seine eigene Website, Bestellstrecke oder Funktionalität, die sie aus einem zentralen System bedienen
  • Vermarkten Sie erfolgreiche Geschäftsmodelle unter verschiedenen Marken / Brands, um verschiedenen Zielgruppen und Kundensegmente zu bedienen.
  • refinanzieren Sie Entwicklungskosten und Nutzen Sie Infrastruktur und Unternehmensbereiche mehrfach, indem Sie über die Plattform Ihren Kunden auch zentrale Dienste, wie Logistik, Abrechnung oder das ganze Fulfillment anbieten.

Erstellt, betrieben und weiterentwicklelt wird dazu ein System, mit dem Sie mehrere Mandanten, z.B. Kunden oder Auftraggeber anlegen können. Die verschiedenen Mandanten haben gegenseitig keinen Einblick in ihre Daten. Auch die Konfiguration und natürlich die Oberfläche des Mandanten werden separat konfiguriert oder angepasst.


Vorteile von Mandantensystemen

  • Geringere Entwicklungskosten durch Aufteilung der Kosten auf die Mandanten
  • zentrale Installation und Wartung
  • Nutzung gemeinsamer, zentraler Dienste